NEWS

AnselmPavlik_1080x1080

Vernissage: April 4, 2018 | 7-22 pm
Exhibition: April 5 - 29, 2018
Location: Jan Arnold Gallery | MQ, Q21 Showrooms | Museumsplatz 1, 1070 Vienna

Opening hours: by arrangement at info@anselmpavlik.com
(DE)
In der Unschärfe gründet die Ästhetik des Lebens, der Kunst und der Musik, welche das Unnahbare spannend und interessant macht. Die Installation μ [my] thematisiert die Schönheit und Kraft der Unschärfe im Entdecken und Erklären unserer Welt.
Anselm Pavlik nutzt in seinem Video das optische Problem der Tiefenschärfe und überlagert es mit zufällig angesteuerten Kompositionsfragmenten. Die Arbeit verweist auf unsere befangene Wahrnehmung der Welt, die sich von unserer sehr persönlichen,subjektiven und intrinsischen Perzeption, bis hin zu wissenschaftlichen Erkenntnissen, Erklärungen und Lösungen zieht. Unsere Grenzen die Ganzheit und die Gleichheit wahrzunehmen zwingt uns sich mit Details, den einzelnen Schichten, zu beschäftigen. Überlagert oder setzt man die Schichten wieder zusammen ergibt das oft ein teilweise korrektes Gesamtbild. (Text: Julia Aschauer)
(ENG)
In the blur builds the aesthetics of life, art and music, which makes the unapproachable fascinating and interesting. The installation μ [my] broaches the issue of beauty and strength of the blur in the discovery and explanation of our world. Anselm Pavlik uses the optical problem of depth of focus and overlays randomly chosen fragments of composition in his video. This work refers to our biased perception of the world, which draws a line from our personal, subjective and intrinsic cognition, to scientific knowledge, explanations and solutions. Our limitation in perceiving the wholeness and sameness forces us to deal with details and each layer individually. Putting all layers back together often creates only a partially true overall picture. (Text: Julia Aschauer)
curated by Joseph Rudolf
http://www.anselmpavlik.com/art/
http://www.artunited.at/?p=19
info@anselmpavlik.com
http://janarnoldgallery.com